Einsatz Nr. 52/18

Fotos: Heldens

Die Löscheinheit Hilfarth wurde am Sonntagabend zu einem „Feuer außerhalb geschlossener Ortschaften“ alarmiert. Auf einem Feld nahe der Straße „Zum Fischteich“ hatte sich eine Strohballenpresse während landwirtschaftlicher Arbeiten entzündet.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte das Feuer bereits auf nahezu das gesamte Feld sowie einen angrenzen Garten übergegriffen. Außerdem war ein leerstehendes Wohnhaus unmittelbar durch die näherrückenden Flammen bedroht.

Parallel zu ersten Löschmaßnahmen wurden umgehend weitere Feuerwehreinheiten zur Einsatzstelle alarmiert. Ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus konnte durch den Einsatz mehrerer Strahlrohre verhindert werden. Direkte Anwohner wurden darauf hingewiesen, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Brandbekämpfung dauerte rund anderthalb Stunden an, weitere zwei Stunden lang folgten Nachlöscharbeiten. Insgesamt brannte eine Fläche von ungefähr 5000 Quadratmetern. Ein Feuerwehrmann musste während des Einsatzes rettungsdienstlich betreut werden, verletzt wurde aber niemand.

Stichwort
Datum01.07.2018
Alarmierung18:22 Uhr
Einsatzende22:10 Uhr
OrtHilfarth, Zum Fischteich
Weitere Einheiten A-Dienst, Zug 3, Bereitschaftsgruppe Hückelhoven, Rettungsdienst Kr. Heinsberg, Polizei, Ordnungsamt, Städtischer Bauhof, Kreiswasserwerk,